Pflege- & Instandhaltungsgerät WPF-200

Unser Pflegegerät schont im Einsatz die Ressourcen und ist somit in der Lage umweltfreundlich die hohen, selbstgestellten Anforderungen an Wirtschaftlichkeit zu erfüllen.

 

Mit unserem Gerät ist es uns möglich, wassergebundene Straßen und Wege im Bereich Wald, Feld, Freizeit- & Parkanlagen umweltschonend und wirtschaftlichen zu pflegen wie auch instand zusetzen oder neu aufzubauen.

 

 

Der rotierende Fräskörper fördert zudem Material von der Außenkante zur Fahrbahnmitte. Somit erstellen wir ein Dachprofil, welches den natürlichen Wasserabfluss gewährleistet. 

Der integrierte Plattenverdichter verfestigt im Anschluss die neu aufgebaute Fahrbahn. Um eine höhe Festigkeit gewährleisten zu können ist es meist erforderlich mehrere Überfahrten mit laufendem Plattenverdichter vorzunehmen. 

 

 

 

 

Mineralgemisch kann von uns direkt mit eingebaut werden, um die Tragfähigkeit zu erhöhen oder evtl. die Fahrbahn zu verbreitern.

Wir übernehmen, wenn es gewünscht wird, gerne die Bestellung, koordinierung und Lieferungen von gewünschten Materialien.

Der Einbau erfolgt von uns

"Just in Time"

 

 

 

 

Mit unserer WPF ist es uns möglich, in einem Arbeitsschritt Wegstrecken neu aufzubauen. Im Fall eines Neubaus arbeitet das Gerät wie folgt:

 

Zunächst wird mit einem rotierenden Fräskörper das Ausgangsmaterial neu gepackt. Gröberes, tragfähiges Marterial wird in den unteren Bereich des Weges gepackt. Feineres Material wird im oberen Bereich der Fahrbahn verbaut und bietet aufgrund der hohen Feinanteile eine glatte Fahrbahnoberfläche. 

 

In den meisten Fällen wird es empfohlen, neben dem entstandenen Brechmaterial zusätzlich etwas an Mineralgemisch der neuen Wegstrecke beizumischen.

Dies erhöht die Tragfähigkeit.

 

 

 

 

 

 

 

Bei einer Pflegemaßnahme, bzw. der Reparatur von zerfahrenen Wegstrecken ist die Vorgehensweise ähnlich wie die des Neuaufbaus mit dem Pflegegerät.

Zusäzlich wird jedoch zu Beginn der Maßnahme der Weg mit dem Pflegegerät Schlaglochtief angefräst (max. 10cm bei tieferen Löchern muss der Weg mit der RBM- M bearbeitet werden) um eine neue Verzahnung herstellen zu können. Im Anschluss folgen die Maßnahmen ähnlich des Neuaufbaus (Material neu packen, Dachprofil erstellen, Weg verfestigen). Jedoch muss bei der Reparatur nur eine Oberfläche von ca. 8cm neu verfestigt werden. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinrichs-Ohrdorf